Blue Flower

Ungefährlich, aber lästig ist die sogenannte Sonnenallergie, die sich vor allem im Frühjahr nach kurzen Sonnenbädern mit juckenden Bläschen und Rötungen äußern kann. Die lästige Sonnenallergie ist meist im Frühjahr oder in den ersten Tagen am Urlaubsort besonders schlimm, nach einiger Zeit lassen aber die Beschwerden nach, ein "Abhärtungseffekt" lässt sich nachweisen.

Bei den olympischen Spielen in Los Angeles 1984 bot sich den Zuschauern ein schrecklicher Anblick: Die Schweizer Marathonläuferin Gabriela Anderson-Schiess taumelte ins Stadion, ihr Körper gehorchte ihr nicht mehr, sie brach mehrmals auf der Bahn zusammen, schleppte sich die letzten Meter ins Ziel. Dehydratation hieß die Diagnose - Wasserverlust durch Hitze und körperliche Anstrengung.

Der UV-Index ist ein Maß für die Intensität der UV-Strahlung. Seine Werte gelten für alle Hauttypen und die Definition ist weltweit einheitlich. Der UV-Index wird auf einer nach oben offenen Skala dargestellt und bezieht sich auf den Höchstwert der UV-Strahlung.

Frankfurt (evi) Die Bezeichnung „altersbedingte Linsentrübung“ trifft eigentlich nicht ganz zu, denn heute wissen die Mediziner, dass der Graue Star kein unabwendbares Schicksal des Alters ist. Die sogenannte Katarakt entsteht vielmehr durch Umwelteinflüsse, vor allem durch die Sonneneinstrahlung.

Die Frühjahrsmüdigkeit ist ein seltsames Phänomen: Obwohl die Sonne scheint, die Tage endlich länger werden und die Natur erwacht, fühlen sich die meisten Menschen in dieser Zeit besonders müde und schlecht gelaunt. Schätzungen zufolge leidet im März und April etwa jeder Zweite in Deutschland unter diesen Problemen, die durch die Umstellung von Winter auf Sommer bedingt sind.