Blue Flower

Das wasserlösliche Vitamin fängt freie Radikale im Magen und Dünndarm ab und verhindert so die Bildung von krebserregenden Nitroso-Verbindungen. Außerdem schützt es die gefährliche Fettverbindung LDL-Cholesterin vor einer Umwandlung (Oxidation). Aus diesem Grund spielt Vitamin C auch eine wichtige Rolle beim Schutz vor Arterienverkalkung (Atherosklerose).

Der Vitamin C Spiegel im Blut von Patienten mit Verkalkung der Beingefäße (periphere arterielle Verschlusskrankheit) wurde mit dem von Bluthochdruckpatienten und einer Gruppe gesunder Kontrollpersonen verglichen. Obwohl in allen Gruppen ähnlich viele Raucher vertreten waren und sich auch die Ernährung bei allen ähnlich zusammensetzte, wiesen die Patienten mit Gefäßverkalkung deutlich niedrigere Vitamin C Werte im Blut auf.

Amerikanische Wissenschaftler geben jetzt konkrete Vitamin-Empfehlungen für Patienten mit Herzkrankheiten wie Angina pectoris und Herzrhythmusstörungen oder nach einem Herzinfarkt: täglich 400 Internationale Einheiten Vitamin E und 500-1000 Milligramm Vitamin C.

Vitamin E ist eines der wichtigsten Schutzvitamine und wirkt am besten zusammen mit anderen Antioxidantien. Es schützt vor allem die Zellmembranen und das im Blutplasma befindliche LDL vor dem Angriff der freien Radikale (sog. oxidativer Stress). Vitamin E unterstützt und erhält die schützende Wirkung des Spurenelements Selen und stärkt zusammen mit diesem das Immunsystem.

Die richtige Ernährung spielt neben der Pflege eine wichtige Rolle für unser Aussehen und Wohlbefinden. Man kann selbst einiges dazu beitragen, wenn man auf die "Schönmacher-Vitamine" achtet. Auf den nächsten Seiten haben wir Ihnen die wichtigsten Schönheitsvitamine zusammengestellt.