Blue Flower

Beta-Carotin ist ein Pflanzenfarbstoff, der rotem und orangem Obst und Gemüse zu seiner Farbe verhilft. Beta-Carotin ist eine Vitaminvorstufe, ein so genanntes "Provitamin A" und wird im Darm zu Vitamin A umgewandelt. Auch dem Beta-Carotin wird eine krebsschützende Wirkung zugeschrieben.

In zahlreichen Studien konnte nachgewiesen werden, dass Menschen, die einen hohen Beta-Carotinspiegel im Blut haben, seltener an Krebs erkranken. Allerdings musste inzwischen festgestellt werden, dass die Einnahme von Beta-Carotin in Tablettenform wahrscheinlich keinen Krebsschutz bietet. Einzelne Studien konnten sogar ein gehäuftes Auftreten von Lungenkrebserkrankungen bei Rauchern feststellen, die Beta-Carotin Präparate eingenommen hatten. Bis weitere Untersuchungen diese Zusammenhänge geklärt haben, sollte man auf Beta-Carotin-haltige Vitaminpräparate besser verzichten. Sehr gesund hingegen ist die Aufnahme von Beta-Carotin-haltigen Nahrungsmitteln, da die Vitaminvorstufe hier nicht isoliert, sondern zusammen mit anderen wichtigen Carotinoiden und Pflanzeninhaltsstoffen aufgenommen wird.

Vorkommen:

Betacarotin ist enthalten in fast allen grünen, gelben und orangefarbenen Früchten und Gemüsen, wie Feldsalat, Brokkoli, Avocado, Spinat, Zucchini, Grünkohl, Karotte, Paprika, Tomate, Kürbis, Aprikose, Mango, Melone, Papaya, Pfirsich Pilze und Hülsenfrüchte.

Dosierung:

Die empfohlene Tagesmenge für Betacarotin ist höher als die für reines Vitamin A und beträgt 2 bis 4 mg.