Blue Flower

Der Vitamin C Spiegel im Blut von Patienten mit Verkalkung der Beingefäße (periphere arterielle Verschlusskrankheit) wurde mit dem von Bluthochdruckpatienten und einer Gruppe gesunder Kontrollpersonen verglichen.

Obwohl in allen Gruppen ähnlich viele Raucher vertreten waren und sich auch die Ernährung bei allen ähnlich zusammensetzte, wiesen die Patienten mit Gefäßverkalkung deutlich niedrigere Vitamin C Werte im Blut auf. Bei 14% der Gefäß-Patienten ließ sich sogar ein leichter Vitamin C Mangel im Blut nachweisen.

Je niedriger das Vitamin C im Blut war, desto höher lag zudem der Wert eines bestimmten Entzündungsparameters (CRP = C-reaktives Protein). Möglicherweise kann eine zusätzliche Vitamin C Gabe bei Risikopatienten vor der Gefäßverkalkung schützen.

Quelle: Langlois M et al.: Serum vitamin c concentration is low in peripheral arterial disease and is associated with inflammation an serverity of atherosclerosis. Circulation 103 (2001) 1863 - 1868