Blue Flower

Täglich ein Apfel hält den Arzt fern - besagt schon ein altes Sprichwort. Den Beweis für die Richtigkeit hat jetzt erstmals eine Untersuchung der University of California erbracht. In einer klinischen Studie der University of California konnte die Wissenschaftlerin Diane Hyson und ihr Team belegen, dass der Genuss von äpfeln oder Apfelsaft das Risiko einer Herzerkrankung verringern kann.

Mit der richtigen Ernährung können Sie einiges für Ihr Herz tun. Eine ausgewogene Ernährung mit möglichst wenig tierischen Fetten hilft, den Cholesterinspiegel niedrig zu halten und so die Arteriosklerosegefahr zu verringern.

Um sich vor Gefäßverkalkung, Herzinfarkt, Schlaganfall und Gedächtnisverlust durch Homocystein zu schützen, müssen Sie keine strenge Diät einhalten und auch keine nebenwirkungsreichen Medikamente einnehmen.

Ein Aquarium ist mehr als ein schöner Blickfang - es kann auch gesünder machen. Das ruhige Beobachten von Fischen im Aquarium, so das Ergebnis einer Untersuchung an der University of Pennsylvania, senkt den Blutdruck und vertreibt Sorgen und Ängste.

Der Vitamin C Spiegel im Blut von Patienten mit Verkalkung der Beingefäße (periphere arterielle Verschlusskrankheit) wurde mit dem von Bluthochdruckpatienten und einer Gruppe gesunder Kontrollpersonen verglichen.