Blue Flower

Sonnenbrände, die den Urlaubsspaß trüben, lassen sich jetzt besser vermeiden. Der UV-Check, ein gemeinsames Projekt der bundesweit rund 4100 Hautärzte mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen und dem Sonnenschutzmittelhersteller Garnier Ambre Solaire macht es möglich.

Die Lichtempfindlichkeit eines Menschen wird nicht nur durch seinen Hauttyp bestimmt. Inzwischen sind zahlreiche Faktoren bekannt, die zu einer erhöhten Lichtsensibilität (Photosensibilisierung) führen können. Ausgelöst werden kann eine starke Lichtempfindlichkeit durch Medikamente, Kosmetikinhaltsstoffe, Nahrungsmittel, Berufs- und Umweltstoffe.

Die richtige Ernährung scheint das Geheimnis einer glatten, zarten Haut zu sein. Australische, griechische und schwedische Forscher haben herausgefunden, dass Menschen, die häufig Fisch, Gemüse, Hülsenfrüchte und fettarme Milchprodukte essen, weniger Falten haben.

Schon Kleopatra rubbelte ihre königliche Haut mit Nilsand porentief rein. Ihre Bäder in Stutenmilch werden auch heute noch als exquisites Schönheitsprogramm angeboten. Die Haut mechanisch oder chemisch zu reinigen und zu straffen, ist also ein "alter Hut".

Die Alpenpflanze ist der neue Renner in der Anti-Aging-Kosmetik. Edelweißextrakte sollen vor UV-Strahlung und Hautalterung schützen. Die Kosmetikindustrie hat das Edelweiß entdeckt. Cremes mit Edelweiß-Extrakt sollen die Haut jugendlich erhalten, berichtet der "London Evening Standard" in seiner online-Ausgabe.