Blue Flower

Gelotologen, Wissenschaftler, die sich mit der Erforschung des Lachens beschäftigen, haben jetzt bewiesen, was wir schon lange wissen: Lachen ist gesund. Lachen ist Entspannung pur, baut Stress ab und macht uns gelassener.

Die sogenannte "Midlifecrisis" wird von vielen Mitt- oder End-Dreißigern mit Bangen erwartet. Die Sozialwissenschaftlerin Elaine Wethington von der Cornwell University in Ithaca hat untersucht, wie häufig diese Lebenskrise tatsächlich durchgemacht wird.

Wie kann man die Entstehung einer Alzheimer Erkrankung verhindern bzw. sie frühzeitig erkennen? Mehrere Faktoren scheinen auf die Entstehung der sogenannten "präsenilen Demenz" Einfluss zu nehmen. So weiß man mittlerweile, dass das weibliche Geschlechtshormon eine schützende Wirkung auf das Gehirn hat.

Aus dem Tierreich ist schon lange bekannt, dass Lebewesen, die einen großen Teil des Tages schlafend und dösend verbringen, eine höhere Lebenserwartung haben. So werden Katzen fast doppelt so alt wie die aktiven Hunde. Noch deutlicher ist der Effekt bei Säugetieren, die Winterschlaf halten.

Mit abnehmender Knochendichte lässt offensichtlich auch die Gehirnleistung nach - so das Ergebnis einer US-amerikanischen Studie. Die Forscher bestimmten bei mehr als 4000 Senioren die Knochendichte und überprüften bei allen die Gehirnleistung mit Hilfe eines Gedächtnistests.