Blue Flower

Rückenschmerzen sind mittlerweile eine wahre Volkskrankheit geworden. Laut Schätzungen leidet mindestens die Hälfte aller Deutschen mindestens einmal jährlich unter Rückenschmerzen, wobei sich die Schmerzen bei jedem Fünften sogar chronisch entwickeln. Die Ursachen finden sich meist in der ungesunden Lebensweise, wozu Bewegungsmangel, Fehlhaltungen und auch Stress zählen.


In der Freizeit Rückenschmerzen vorbeugen und behandeln

In der Freizeit muss die überwiegend einseitige Lebensweise, die häufig auch aus dem Berufsleben resultiert, ausgeglichen werden. Viele Menschen haben an ihrem Arbeitsplatz keine oder kaum eine körperliche Bewegung. Daher müssen die Muskeln in der Freizeit durch körperliche Aktivität funktionstüchtig gemacht werden, damit sie erhalten bleiben. Andere Menschen hingegen arbeiten einseitig körperlich. In diesem Fall sollte das überwiegend gestörte Gleichgewicht der Muskeln wiederhergestellt werden, da es sehr wichtig ist, den ganzen Körper zu trainieren. Oftmals sind die einfachsten Dinge optimale Lösungen. Bei einem zügigen Spaziergang beispielsweise wird der gesamte Körper trainiert und obendrein der Kreislauf angeregt.


Worauf sollte geachtet werden?

Die richtigen Bewegungen und Haltungen sind sehr wichtig, um Rückenschmerzen generell vorzubeugen. Dazu zählen das richtige Bücken, Heben sowie Tragen. Zum Abstellen oder Hochheben von Lasten ist es wichtig, immer in die Knie zu gehen und den Rücken dabei gerade zu halten. Lasten sollten zudem beim Tragen stets nahe am Körper gehalten werden. Es gibt einige hilfreiche Tipps zur Rückenschule, die sich zu Herzen genommen werden sollten.
Des Weiteren sollte bei einer sitzenden Tätigkeit auf einen rückenfreundlichen Arbeitsplatz geachtet werden, der ergonomisch gestaltet ist, um schmerzhafte Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich sowie Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, den Armen und Gelenken zu vermeiden. Eine regelmäßige rückenfreundliche Bewegung ist zu empfehlen, jedoch nicht bei akuten Rückenschmerzen.


Geeignete Sportarten

Eine empfehlenswerte Sportart ist Schwimmen, denn hierbei wird der gesamte Rücken trainiert. Auch Gymnastik wirkt sich günstig aus, denn Muskeln und Gelenke werden dadurch wieder ins Lot gebracht. Auch sehr effektiv ist ein gezieltes Krafttraining, um die Tiefenmuskulatur im Rumpfbereich zu kräftigen. Geeignete Übungen sollten bei Rückenproblemen täglich durchgeführt werden. Geschwächte Muskeln werden dadurch gestärkt und verkürzte gedehnt. Arzt und Physiotherapeut können hierbei das optimale Übungsprogramm erstellen. Körperliche Bewegung ist grundsätzlich gut, doch Überforderung sollte vermieden werden, da der Körper darauf mit Schmerzen reagiert, die auf die persönliche Leistungsgrenze hinweisen.


Massagen und Thermotherapie

Massagen sind sehr geeignet, um Rückenschmerzen vorzubeugen und zu behandeln, denn dadurch werden verspannte Muskeln gelockert, die Durchblutung wird verbessert, Stoffwechselvorgänge werden aktiviert und letztendlich setzt eine Entspannung auf der körperlichen und seelischen Ebene ein. Die Thermotherapie wirkt ebenso sehr effektiv bei Rückenschmerzen, wobei der eine Kälte und der andere Wärme bevorzugt. Kälte lindert insbesondere verletzungsbedingte und entzündliche Schmerzen. Mit Wärme kann zum Beispiel vor einer Massage behandelt werden, um die Muskulatur zu lockern. Moorbäder wirken zudem sehr vorbeugend bei Rückenschmerzen.