Blue Flower

Am Donnerstag, 18. Oktober 2012 findet an der Hochschule Coburg eine Fachtagung zum Thema „Miteinander aktiv älter werden“ statt. Das Jahr 2012 wurde von der Europäischen Kommission als das „Europäische Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen“ ausgerufen. Zum aktiven Altern gehört nicht nur körperlich gesund zu bleiben, sondern auch durchgängig am sozialen Leben teilzunehmen.

Zum aktiven Altern gehört nicht nur körperlich gesund zu bleiben, sondern auch durchgängig am sozialen Leben teilzunehmen. Dem gegenseitigen Geben und Nehmen zwischen den Generationen kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu. Schließlich sind die Kinder von heute die Erwachsenen von morgen und vielleicht die Großeltern von übermorgen. Der demografische Wandel fordert für ein gesundes Miteinander in Freizeit, Bildung und Kommune innovative Ideen.

Aus diesem Grunde sind in den letzten Jahren Initiativen zur Vernetzung von Jung und Alt ins Leben gerufen worden. Aber ist das Potenzial schon ausgeschöpft? Die Tagung „Miteinander aktiv älter werden“ soll intergenerative Handlungsmöglichkeiten und Chancen für ein gesundheitsförderliches Miteinander von Jung und Alt aufzeigen. Die Tagung bietet eine interdisziplinäre Plattform,auf der in zwei Runden des Health Cafés Ideen für ein Miteinander der Generationen in den Bereichen Freizeit, Bildung und Kommune gemeinsam entwickelt werden. Zudem werden in den Diskussionsforen Vernetzungsmöglichkeiten ausgelotet und so ein koordiniertes Vorgehen unterschiedlicher Akteure auf Länderebene unterstützt.

Die Tagung wird gefördert von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), einer Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.

Die Tagung richtet sich an Entscheider und Mitarbeitende in der Gesundheitsversorgung, Kommunalverwaltung, Altenhilfe, Jugendarbeit, Sportwissenschaft, Informatik und der Forschung.

Weitere Infos und Anmeldung: Hochschule Coburg